e.control™ - Die Empfehlung für Green Buildings!

Nachhaltiges Bauen

Die wachsende Bedeutung der Nachhaltigkeit beim Bau von Nicht-Wohngebäuden drückt sich besonders im Erfolg diverser Zertifizierungssysteme aus. Neben dem etablierten LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) des U.S. Green Building Council gewinnt in Europa das Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen des DGNB an Bedeutung. Beide Verfahren bewerten Kriterien des nachhaltigen Bauens, wie ökologische oder funktionale Qualität sowie die Qualität des Bauprozesses mit Hilfe eines Punktesystems. Als erstes Gütesiegel bewertet DGNB zusätzlich die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes und kommt damit den Interessen der Investoren nach.

Aufgrund der hohen Energieeffizienz, der Nutzungsflexibilität und der ergonomischen Vorteile verbessert das e.control Raumautomationssystem die Bewertung gleich zahlreicher Kriterien, so dass es zu den attraktivsten Investitionsoptionen für Green Buildings zählt.

 

 

Ökologische Qualität

Die erhebliche Reduzierung des Primärenergiebedarfs (ermittelt nach DIN V 18599 [DGNB] bzw. ASHRAE 90.1 [LEED]) durch eine bedarfsgeführte integrierte Raumautomation schlägt sich unmittelbar in einer Reduktion der Schadstoffpotenziale während der Nutzungsphase (DGNB Kriterien 1-5) und in der Bewertung des Primärenergiebedarfs selbst (DGNB Kriterien 10-11 sowie LEED EA c1) nieder. Damit werden also 7 von 12 ökologischen Kriterien nach DGNB gleichzeitig optimiert bzw. bis zu 19 Punkte nach LEED nebst Minimalanforderungen (EA p2) erreicht.

Ökonomische Qualität

Funktionale Qualität Da Energieeinsparung immer auch Kosteneinsparung bedeutet, werden letztlich die Lebenszykluskosten (LCC) reduziert. Ein e.control System der GA-Effizienzklasse A reduziert beispielsweise in einem Bürogebäude die LCC um über 100 €/m2 gegenüber dem gleichen Gebäude nach  EnEV-Mindeststandard (DGNB Kriterium 16). Zusätzlich drückt sich die Wertstabilität eines Gebäudes auch durch die Drittverwendungsfähigkeit aus. Als Maßstab werden die Flächeneffizienz (DGNB Kriterium 27) sowie die Umnutzungsfähigkeit (DGNB Kriterium 28) herangezogen. Das modulare e.control System unterstützt beide durch volle Achsflexibilität und den Verzicht auf Technikräume durch dezentrale Systemverteiler. Im Gegensatz zu DGNB beinhaltet LEED keine Bewertung der ökonomischen Qualität.

Funktionale Qualität

Neben den bereits erwähnten funktionalen Kriterien Flächeneffizienz und Umnutzungsfähigkeit verbessert e.control auch den thermischen Komfort im Sommer (DGNB Kriterium 19, LEED IEQ c7) durch die sonnenstandsgeführte Steuerung des Sonnenschutzes, die gleichzeitig einen hohen Tageslichtanteil, Blendfreiheit und gute Durchsicht (DGNB Kriterium 22, LEED IEQ c8) garantiert. e.controls umfangreiches Programm an integrierten Raumbediengeräten inklusive Webserver für Browser- und IP-Telefonanbindung sorgt darüber hinaus für einen außergewöhnlich hohen Bedienkomfort (DGNB Kriterium 23, LEED IEQ c6).